human rights

Antidiskriminierung oder Gleichbehandlung – Ein Blick über die Grenze

25.11.2016 , in ((Politics)) , ((No Comments))

Die Schweiz ist eines der wenigen westlichen Länder, das kein umfassendes Anti-Diskriminierungsgesetz hat. Unter anderem im MIPEX Index wird auf diesen Umstand hingewiesen – und dass es keine Gleichstellungsbehörde gibt, die sich für potentielle Opfer von Diskriminierung einsetzt. Insgesamt landet die Schweiz auf dem viertletzten Platz von 38 Ländern, die MIPEX untersucht hat, mit nur 31 von 100 möglichen Punkten, gefolgt von der Türkei, Japan und Island. ...

+ Read more

Erleichterte Einbürgerung für Ausländerinnen und Ausländer der dritten Generation

20.10.2016 , in ((Politics)) , ((2 Comments))

Neben der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative und der AHV-Reform ging ein weiterer Beschluss des Parlaments in der Herbstsession fast vergessen. National- und Ständeräte haben einer Verfassungsänderung zugestimmt, die die erleichterte Einbürgerung für Ausländerinnen und Ausländer der dritten Generation einführen will. Eine Lockerung des restriktiven Schweizer Bürgerrechts? Ein genauer Blick auf die Vorlage zeigt, dass die Hürden für die Einbürgerung ausländischer Jugendlicher weiterhin hoch sind. ...

+ Read more

Carcerazione amministrativa

29.09.2016 , in ((What do we mean by…)) , ((No Comments))

Solitamente, le persone recluse in carcere hanno commesso un crimine o un delitto (pena detentiva) o sono sospettate di averlo commesso (carcere preventivo). Eppure, nelle carceri svizzere si trovano centinaia di persone private della libertà per motivi amministrativi legati esclusivamente alla loro condizione di stranieri. Che cos’è la carcerazione amministrativa? Quando può essere ordinata nei confronti di un migrante? Quali sono le condizioni di detenzione vigenti in Svizzera in materia di carcere amministrativo? ...

+ Read more

Der «Balkangraben» in den Köpfen – oder warum sprechen alle über Integration statt über Rassismus?

21.07.2016 , in ((Media, Politics)) , ((No Comments))

Die Schweiz hat nicht ein Integrationsproblem, sondern ein Rassismusproblem. Die Etablierung des «Schweizerischen Migrationskomplexes» seit Beginn des 20. Jahrhunderts dient dazu, den Zugang von MigrantInnen zu Rechten, Ressourcen und Anerkennung zu steuern – und Privilegien verschiedener Fraktionen der Dominanzgesellschaft abzusichern. Eine zeitgenössische Migrationspolitik und -forschung muss sich eine rassismuskritische Perspektive zu eigen machen, um strukturelle Ungleichheit analysieren und Lösungen dagegen anbieten zu können. ...

+ Read more

Rassismus-Strafnorm: Eine kritische Bilanz aus transdisziplinärer Sicht 

01.07.2016 , in ((Politics)) , ((No Comments))
and

Ist die schweizerische Strafnorm zur Rassendiskriminierung (Art. 261bis StGB) ein taugliches Instrument, um Rassismus zu bekämpfen? Die Politikwissenschaftlerin Noémi Michel und der Jurist Tarek Naguib nehmen das 20jährige Bestehen der Strafnorm zum Anlass, um in einem zweisprachigen Gespräch der Frage nach dem Verhältnis von Recht und Antirassismus nachzugehen. ...

+ Read more